Halal Puppen für kleine Mädchen

von Higgs

Fatwa (islamisches Rechtsgutachten) bezüglich Puppen und Spielzeug

Frage Nr. 329:
Der Sheikh wurde gefragt: Es gibt viele verschiedene Arten von Puppen, einige sind aus Baumwolle und sind nur wie ein Sack mit verschiedenen Abschnitten, wie Kopf, zwei Arme und zwei Füße. Während andere genau wie ein Mensch sind, mitunter sprechen, weinen oder laufen. Was ist das Urteil über die Herstellung oder den Kauf dieser Art von Puppen, die kleinen Mädchen zur Bildung und Unterhaltung dienen sollen?

Die Antwort: Bei der „ungenauen“ Puppe, die aus einigen Gliedmaßen und Kopf besteht und keine richtige Ähnlichkeit zu einem Menschen zeigt, gibt es keinen Zweifel daran, dass sie erlaubt ist. Sie ist der Art von Puppen, mit denen Aisha (radiallahu anha)zu spielen pflegte.
Wohingegen wenn sie vollständig einem Menschen ähnelt, so als ob man einen Menschen vor sich sehen würde, vor allem wenn sie sich bewegt oder spricht, dann habe ich einen Zweifel an ihrer Zulässigkeit, weil sie dem von Allah Erschaffenen völlig gleicht.
Es ist offensichtlich, dass die Puppen, mit denen Aisha (radiallahu anha) spielte, anders waren als diese, deswegen ist es besser, diese Puppen zu meiden, aber ich kann nicht behaupten, dass sie verboten sind. Denn in solchen Angelegenheiten sind Dinge für Kinder erlaubt, die für Erwachsene verboten sind. Denn es liegt in der Natur der Kinder zu spielen und Spaß zu haben.
Außerdem ist ein Kind nicht verpflichtet für jegliche Art von Gottesdienst, so dass wir sagen könnten, dass es seine Zeit verschwendet mit solchen Spielen und Unterhaltung.
Wenn man in solchen Angelegenheiten sicher sein will, soll man den Kopf der Puppe abtrennen oder das Gesicht im Feuer erhitzen bis es weich wird, und zerdrücken bis die Gesichtsmerkmale nicht mehr zu erkennen sind.

Frage Nr. 330:
Der Sheikh wurde gefragt: Gibt es einen Unterschied bezüglich des Urteils zwischen der Herstellung von Spielzeugen von Kindern und Erwachsenen und dem Kauf solcher Spielzeuge?

Die Antwort: Ich finde, dass das Herstellen von Spielzeug, das Allahs Erschaffenem gleicht, verboten ist. Denn das fällt unter das Verbot ein Bildnis anzufertigen. Wenn das Spielzeug von Nichtmuslimen kommt, so ist es bezüglich des Erwerbs wie ich zuerst sagte.
Aber anstatt diese Dinge zu kaufen ist es besser etwas zu kaufen, was nicht Menschen nachahmt, zum Beispiel Fahrräder, Autos, Kräne, und Ähnliches.
Und bezüglich Baumwolle, bei der man keine Merkmale sieht, obwohl sie Gliedmaßen, Kopf und Hals hat, aber weder Augen, noch Nase, geht das.

Majmou’a Fatawa wa Rasa’il Fadilat Ascheikh Mohamed bin Salih Al Utheimin Seite 277/278 Almujallad II

About these ads